Episode 05: Check-in/-out

Hier kommt ein Angebot für den besseren Umgang in Teams: die „Core Protocols“ von Jim und Michele McCarthy.


In der letzten Episode haben wir uns gefragt wie Menschen der Theorie Y miteinander umgehen. Die heute üblichen Umgangsformen in Unternehmen stammen noch aus einer Zeit in der Führungskräfte hierarchisch führten.

Bist du auch manchmal enttäuscht, weil Besprechungen in der Sache keine  Fortschritte bringen. Das könnte daran liegen, dass eine Chefin oder ein Chef sich eher auf Erhalt und Ausbau der Machtbasis konzentrieren als auf Resultate. Die schlauen Köpfe hätten viel zu sagen gehabt, aber das lassen die Machtverhältnisse nicht zu.

Hier kommt ein Angebot für den besseren Umgang in Teams: die „Core Protocols“ von Jim und Michele McCarthy. In dieser Episode stelle ich dir die Basis für den Umgang  im Team vor: den „Check-in“ und den „Check-out“. Die vollständigen Core Protocols kannst du hier herunterladen.

Kurzübersicht

  • Wiederholung der Theorie Y: Menschen arbeiten grundsätzlich gerne, sie brauche keine Befehle, Kontrolle und Strafen. (0:26)
  • Zusammenarbeit beruht auf Freiwilligkeit: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter entschließen sich mitzumachen und können diesen Entschluss auch jederzeit ändern. (1:03)
  • Core Protocols sind einfache Muster für die Interaktion zwischen Menschen in einem Team (1:39)
  • Zu Beginn eines Meetings entscheidet sich jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer zur Teilnahme durch den „Check-in“ (2:38)
  • Mit der Teilnahme geht jede(r) eine Verpflichtung ein (3:00)
  • Diese Verpflichtung besteht aus 5 Blöcken und ist als Handout unten verlinkt (3:07)
  • Beim Check-in gebe ich zunächst meine Empfindung preis und ermögliche anderen in Team eine bessere Interpretation meiner Aussagen (7:36)
  • Das ist sehr ungewöhnlich im beruflichen Umfeld und muss erst eingeübt werden (11:33)
  • Das Gegenstück zum Check-in ist der „Check-out“, den nutze ich, wenn es mir gerade nicht möglich ist aktiv im Team teilzunehmen (12:19)
  • Das ist dann der Fall, wenn ich emotional aufgewühlt oder nicht mehr aufnahmefähig bin (14:51)

Links und Material

Falls dir diese Episode gefallen hat, dann abonniere  den Podcast auf iTunes, Instacast, Downcast, PodGrasp oder deinem Lieblings-Podcast-Player. Das geht einfach, du bekommst neue Episoden dann automatisch und verhilfst dem Podcast zu Aufmerksamkeit.

Veröffentlicht am 2.2.2018

>