Liste offener Punkte

Umsetzen nicht vergessen

  • vor einigen Monaten

​Kennst du auch Teams, die ​viele Ideen haben, aber nichts davon wird umgesetzt?

More...

Praktik "Liste offener Punkte"

Dimension: Beziehung | Stufe:  Grün

​Ziele

​Die besten Ideen sind nichts wert, wenn sie nicht umgesetzt werden. Viele Besprechungen enden mit wagen Absichtserklärungen, anstatt mit klaren Vereinbarungen.

​Ablauf

  1. ​​Lege am Ende einer Besprechung ein Flip-Chart "Maßnahmen" an. Schreibe drei Spalten auf "Was", "Wer", "Wann"
  2. Reihum geht jedes Teammitglied an das Flip-Chart und schreibt seine eigene Maßnahmen darauf. Fällt jemand nicht ein, so bekommt er ganz schnell einige Vorschläge vom restlichen Team zugerufen 😉
  3. Die Liste wird in jedem Folge-Meeting auf den aktuellen Stand gebracht: erledigte Einträge streichen, Lieferdatum anpassen, etc.

​Einsatzmöglichkeiten

​Diese Praktik sollte den Abschluss in jedem Meeting bilden, wenn es nicht nur um Informationsaustausch geht, sondern auch Maßnahmen umgesetzt werden sollen.

​Vorteile

  • ​Vom Reden zum Tun kommen
  • Die Maßnahmen sind gemeinsam festgehalten, statt nur darauf zu vertrauen, dass jeder weiß, was er zu tun hat
  • Jeder definiert seine Aufgaben ​selbst und bekommt nichts zugeschoben. Das stärkt die Eigenverantwortung.

​Kommentare und Tipps

​Die Praktik ist ein Klassiker und dennoch wird sie zu selten angewendet!

​Varianten

Statt die Einträge selbst aufzuschreiben, kann das auch ein Moderator tun. Dieser sollte dann aber die Betroffenen ihre Einträge unterschreiben lassen.

​Natürlich können noch weitere Spalten ergänzt werden. Hier ein paar Beispiele:

  • ​"mit wem": wenn weitere Teammitglieder einen Punkt noch unterstützen wollen
  • "Prüfung": wenn die Ergebnisse noch von weiteren Teammitgliedern überprüft werden sollen
  • "DoD": steht für "Definition of Done", damit kann man Erwartungen auflisten, die zur Fertigstellung der Maßnahme erfüllt sein müssen.
>