Schwarze Struktur-Führungspraktiken

Hier findest du alle Führungspraktiken der Stufe ​Schwarz.

​In dieser Stufe entsteht aus einem Team eine ​Schwarm-Organisation, also ein Einheit ohne formale Hierarchien (weitere Erklärungen dazu findest du hier).

​Hier sind ​schwarze Struktur-Führungspraktiken

Mach Urlaub soviel du willst
​Urlaub ohne Limit klingt nach Schlaraffenland? Naja, wie wäre es die Aufmerksamkeit nicht auf Anwesenheit zu richten, sondern auf die[...]

​Schwarm

Schließlich wird die statische formale Machtstruktur der Hierarchie überwunden und man erhält eine Schwarm-Organisation. Alle Menschen im Unternehmen begegnen sich auf Augenhöhe: keiner hat das Recht, Macht über einen anderen Menschen auszuüben.

Dies klingt wunderbar, ist jedoch nicht so einfach zu erreichen. Wenn es zu einer Auseinandersetzung zweier Personen kommt, dann gibt es keine Führungskraft mehr, die den Streit entscheiden noch schlichten könnte.

Der Schwarm braucht ein starkes gemeinsames Ziel, dem sich alle verbunden fühlen. Das Handeln jedes Einzelnen muss sich dann an diesem gemeinsamen Ziel ausrichten und diesen unterstützen.

Purpose im Mittelpunkt

Die Schwarm-Organisation bezahlt die Gleichbehandlung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit einem Regelwerk, das für alle gilt. Das Regelwerk kann sehr konkret (wie zum Beispiel bei Holacracy) oder abstrakter (wie bei Soziokratie) sein. Es geht jedoch nicht ohne.

In der Dimension Struktur beginnt die Entwicklung also mit der Organisation mit formaler Hierarchie. Kann über Delegation die Hierarchie nicht überwinden, aber in ihrer Wirkung reduzieren. Mit der teilweisen Verteilung der Macht beginnt dann eine neue Ära, weil dadurch die Hierarchie grundlegend in Frage gestellt wird.

Die endgültige Antwort darauf ist die Schwarm-Organisation in der Macht nicht mehr für eigene Zwecke, sondern optimal zur Verwirklichung des Sinns und Zwecks der Organisation eingesetzt werden soll.

>